Terminkalender

Flat View
Jahr
Monatsansicht
Monat
Weekly View
Woche
Daily View
Heute
Search
Suche
Höhlen-Weltkult-Tour im unteren Lonetal
Sonntag, 7. Juli 2019, 13:00

P1040157P1040907P1040861Die älteste Eiszeitkunst der Welt als Unesco-Schatz


Nur die wertvollsten Zeugnisse der Vergangenheit werden zum Unesco-Weltkulturerbe ernannt und seit dem 9. Juli 2017 gehören die Höhlen der ältesten Eiszeitkunst im Lone- und Achtal zu den berühmten Kulturstätten. 

Die Bocksteinhöhle im Lonetal ist der älteste Siedlungskomplex der Neandertaler in
Süddeutschland. Sie diente den steinzeitlichen Jägern vor 50.000 bis 70.000 Jahren als Unterschlupf, Lagerplatz und Werkstatt. Aber auch der moderne Mensch lebte hier und stellte eiszeitlichen Schmuck her. Bei der Besichtigung des steinzeitlichen Höhlenfundplatzes gibt es zahlreiche Informationen über die Lebensweise der Neandertaler und ihre Waffentechnik mit praktischen Beispielen.

In der geheimnisvollen Hohlenstein-Höhle soll der Sage nach der Teufel wohnen. Hier wurde dann ein Skelettrest eines Neandertalers gefunden, aber auch der faszinierende "Löwenmensch". Bei den Ausgrabungen gab es aber noch weitere interessante Funde, die den Besuchern vorgestellt werden. 

Erleben Sie beeindruckende Höhlenmagie und Einblicke in die Steinzeit mit Unesco-Prädikat. 

Länge:              ca. 7-8 km
Dauer:               ca. 3 Std.
Voraussetzung: Tritt- und Laufsicherheit da steiler Anstieg, gutes Schuhwerk, Getränk
Beitrag:              7,-- Euro Erwachsene

Anmeldung ist unbedingt erforderlich
Tel: 01703-268449 oder über Kontakt  




Treffpunkt: Parkplatz Gaststätte "Schlössle Lindenau" bei Rammingen

Zurück